• MRKTNG

Erstellen Sie einen semantischen Kern für Ihre Inhalte, um die Conversions zu steigern

Ein semantischer Kern ist ein leistungsstarkes Werkzeug, mit dem Sie klare, prägnante Artikel erstellen können, die leicht zu lesen sind. In diesem Artikel besprechen wir, was ein semantischer Kern ist und wie Sie ihn in Ihrer eigenen Arbeit verwenden können.


1. Was ist ein semantischer Kern und warum brauchen wir einen für diesen Artikel?


Ein semantischer Kern ist eine Reihe von Schlüsselwörtern, die Sie verwenden, um den allgemeinen Themenbereich Ihres Artikels zu definieren.


Um zu verstehen, wie wichtig es ist, bedenken Sie Folgendes: Wenn Ihr Leser nicht leicht feststellen kann, über welches Thema er liest, macht es keinen Sinn, fortzufahren. Dies mag offensichtlich erscheinen; Wenn Sie jedoch darüber nachdenken, werden Sie feststellen, dass die meisten Inhalte im Internet heute diesen grundlegenden Standard nicht erfüllen.


2. Die Herausforderungen bei der Schaffung eines semantischen Kerns


Es gibt mehrere Probleme, die beim Schreiben Ihres Artikels auftreten können:


• Sie sind sich möglicherweise nicht sicher, welche Schlüsselwörter Ihr Thema am besten repräsentieren oder wie sie im Kontext verwendet werden sollten. In vielen Fällen müssen Sie mehrere unterschiedliche semantische Kerne für denselben Artikel erstellen;


• Ihr semantischer Kern ist möglicherweise zu breit oder zu eng, und dies kann Ihre Fähigkeit beeinträchtigen, ein breites Publikum anzuziehen. Eine einfache Möglichkeit, dieses Problem zu vermeiden, besteht darin, mehrere Schlüsselwörter zu verwenden, die alle ein ähnliches Thema haben.


Wenn ich zum Beispiel darüber schreibe, warum Menschen Bio-Make-up-Produkte verwenden möchten, könnte meine anfängliche Wortwahl lauten: natürliche, gesunde Hautpflegealternative usw., aber diese sind viel zu allgemein gehalten, also brauchen wir etwas Spezifischeres wie "Bio-Beauty-Produkte".


Du solltest auch vermeiden, Phrasen mit negativen Konnotationen zu wählen. Denke daran, dass dein Ziel hier nicht nur darin besteht, die Leser anzulocken, sondern sie von Anfang bis Ende zu fesseln.


3. So erstellen Sie einen ersten semantischen Kern


Der erste Schritt hier besteht darin, eine Liste aller Wörter zu erstellen, die sich auf Ihr Thema beziehen. Machen Sie sich noch keine Sorgen, es perfekt zu machen; Erfassen Sie stattdessen so viele Begriffe wie möglich mit etwas grundlegendem Brainstorming und Recherche mit dem Google Keyword Planner (kostenlos) oder SEMrush (kostenpflichtig).


Wenn Sie Ihr Keyword-Set noch weiter eingrenzen können, indem Sie es in Kategorien sortieren, dann tun Sie dies - dies wird diesen Prozess in zukünftigen Schritten vereinfachen. Entfernen Sie an dieser Stelle auch alle Keywords, die zu allgemein sind, da sie später für die Suchmaschinenoptimierung nicht hilfreich sind. Zum Beispiel: Eine gesunde Hautpflegealternative hat wenig Wert, wenn wir nur über Bio-Produkte schreiben, da jede Make-up-Marke die eine oder andere Art von Naturprodukt hat.


Sehen wir uns einige Beispiele an, wie Sie Ihren semantischen Kern zu diesem Zweck strukturieren könnten:


• Make-up-Produkte, natürliche Schönheitsprodukte, organisches Make-up usw.;


• Hautpflegealternative;


• Gesundheits- und Wellness-bezogene Schlüsselwörter.


4. So verwenden Sie den semantischen Kern in Ihrem Artikel


Versuchen Sie, Ihre Liste so weit wie möglich einzugrenzen, wenn Sie einen semantischen Kern erstellen, damit er in Verbindung mit anderen SEO-Strategien effektiver verwendet werden kann - das Ziel hier ist es, einen Artikeltitel zu haben, der die Leute durch die Suchmaschinenergebnisse bringt, während er noch immer ist relevant genug sein, um sie zum Weiterlesen zu ermutigen. Es sollte jedoch auch beachtet werden, dass, wenn mehrere Variationen sehr eng miteinander korreliert sind (d.


• Wenn Sie eine breite Palette von Schlüsselwörtern haben, die sich alle auf dasselbe Thema beziehen, ist es möglicherweise am besten, einen semantischen Kern zu erstellen und andere Strategien zur Förderung verwandter Begriffe zu verwenden;


• Die Verwendung gezielter Schlüsselwörter in Ihrem Artikeltitel ist ein guter erster Schritt, aber denken Sie daran, dass Sie auch sicherstellen müssen, dass sie im gesamten Text enthalten sind - dies ermöglicht dem RankBrain-Algorithmus von Google zu verstehen, wie diese Wörter im Kontext verwendet werden;


• Achten Sie jedoch darauf, dass Sie nicht zu viel optimieren, da Suchmaschinen Ihre Inhalte sonst möglicherweise als Spam betrachten, was zu Problemen mit einem höheren Ranking auf SERPs (Suchmaschinenergebnisseiten) führen kann. Jeder möchte schließlich, dass seine Website auf Platz eins steht! Es sollte auch hier beachtet werden, dass das Schreiben auf natürliche Weise Ihnen helfen kann, dieses Problem zu vermeiden.


• Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Schlüsselwörter in Ihren Artikel aufzunehmen, ohne dass er roboterhaft oder unnatürlich klingt – so sehen sie aus:


o Die Verwendung von Wörtern, die die gleiche Bedeutung wie das Ziel-Keyword haben, aber natürlich verwendet werden, zum Beispiel "Bio-Make-up" könnte durch "natürliche Schönheitsprodukte" ersetzt werden. Diese Methode erfordert normalerweise mehr Kreativität und Arbeit von Ihrer Seite. Versuchen Sie daher, wenn möglich, Synonyme für alle Ihre Zielbegriffe zu finden.


Sie können auch andere Artikel über ähnliche Themen nachahmen, indem Sie sich deren Titel ansehen - tun Sie dies jedoch natürlich, denn in SEO-Schreibkreisen ist es verpönt, den genauen Wortlaut anderer zu verwenden! Hier sind einige Beispiele dafür, wie Sie vorhandene Inhalte umformulieren und dabei dennoch relevant bleiben: Organisches Make-up; Natürliches Make-up; Bio-Schönheitsprodukte.


• Lassen Sie Ihren Artikel schließlich durch eine Plagiatsprüfung wie Unplag (kostenlos) laufen, bevor Sie ihn zur Veröffentlichung im Web einreichen - Sie möchten nicht, dass der Inhalt anderer in den Google-Suchergebnissen angezeigt wird!

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen