• MRKTNG

Füllen der Website: Wie wird das Projekt erfolgreich? Responsives Design, Benutzerfreundlichkeit

Jede erfolgreiche Website hat einiges gemeinsam: Sie ist relevant und nützlich, einfach zu navigieren, lädt schnell und sieht professionell aus. Was hat Ihre Seite? Sehen Sie sich diese fünf Tipps an, um die Erfolgschancen zu erhöhen.


1. Der Inhalt der Website muss relevant und nützlich sein.


Wenn Ihre Site mit Informationen gefüllt ist, die niemand braucht oder will, wird sie nicht erfolgreich sein. Ihre Inhalte sollten für die Nutzer Ihrer Website relevant und nützlich sein.


Der beste Weg, dies sicherzustellen, besteht darin, Benutzertests durchzuführen, bevor Sie etwas veröffentlichen. Fragen Sie die Leute, was sie von einer Website wie Ihrer erwarten würden, und ändern Sie sie, wenn sie Teile nicht verstehen oder hilfreich finden!


Ihre Kopie sollte auch gut geschrieben sein, damit die Leser Ihre Seite leicht auf der Suche nach bestimmten Themen im Text überfliegen können, anstatt jedes Wort sorgfältig lesen zu müssen. Dadurch wird die Zeit verringert, die jede Person braucht, um jede Seite Ihrer Website zu lesen. Jeder mag schnelle Informationen!


Sie benötigen informative Artikel, die für Ihr Unternehmen relevant sind. Wählen Sie daher Themen aus, die für potenzielle Kunden von Interesse sind.


2. Die Website sollte einfach zu navigieren sein


Die Site sollte leicht zu navigieren sein.


Denken Sie bei der Planung des Layouts für Ihre Website daran, dass die Leute es auf verschiedenen Geräten mit unterschiedlichen Bildschirmgrößen und Auflösungen verwenden – das bedeutet, dass sie ein kleineres Fenster haben, in dem sie Inhalte anzeigen können! Sie benötigen eine intuitive Navigationsleiste oder ein intuitives Menü am oberen Rand jeder Seite, das ihnen einen schnellen Zugriff auf jeden Teil der Website ermöglicht. Lassen Sie Benutzer nicht mehrere Seiten durchsuchen, nur weil eine länger als eine andere ist.


Sie könnten auch erwägen, einige Teile (z. B. Blog-Posts) nur durch Klicken auf eine Schaltfläche zugänglich zu machen, die weniger Platz beansprucht, um sicherzustellen, dass kein Scrollen für alle Gerätebenutzer erforderlich ist.


Die Site sollte einfach zu navigieren sein; Stellen Sie sicher, dass Ihre Navigationsleiste intuitiv ist und einen schnellen Zugriff auf jeden Teil der Website bietet. Lassen Sie die Benutzer nicht mehrere Seiten durchsuchen, nur weil eine länger als die andere ist, und denken Sie darüber nach, einige Teile (wie Blog-Posts) nur durch Klicken auf a zugänglich zu machen Taste, die weniger Platz einnimmt, um sicherzustellen, dass kein Scrollen für alle Gerätebenutzer erforderlich ist.


Es ist wichtig, dass sich die Leute auf Ihrer Website leicht zurechtfinden, da dies die Zeit verkürzt, um jede Seite dort zu verwenden! Stellen Sie sicher, dass Sie oben auf jeder Seite ein effektives Menü haben, damit sie nicht auf verschiedenen Bildschirmen suchen. Dies kann auch bei Problemen mit der Barrierefreiheit helfen, wenn für bestimmte Inhalte alternativer Text oder große Schriftarten angehängt werden müssen.


3. Es ist wichtig, dass die Seite schnell lädt


Es ist wichtig, dass die Site schnell geladen wird, daher müssen Sie sicherstellen, dass sie hohe Downloadgeschwindigkeiten hat.


Es gibt mehrere Dinge, die sich darauf auswirken können, wie lange das Laden Ihrer Website dauert. Dazu gehören die Größe jeder Seite (versuchen Sie, sie nicht zu groß zu machen), ob Bilder in HTML-Seiten angezeigt werden oder nicht und ob Skripte wie JavaScript auf jeder Seite ausgeführt werden (das Deaktivieren einiger kann das Laden beschleunigen). Sie benötigen auch einen zuverlässigen Hosting-Service, der eine stabile Betriebszeit bietet - Websites mit Ausfallzeiten werden nicht sehr erfolgreich sein!


Ihr Webentwickler sollte sich damit befassen, aber er benötigt Ihren gesamten Input darüber, was verbessert werden muss, bevor er mit der Arbeit an Lösungen beginnt. Sie könnten Fragen stellen wie "Welche Inhalte werden erwartet?" oder "Auf welchem ​​Gerät wird es verwendet?" um sicherzustellen, dass sie die besten Strategien für jedes Problem verwenden.


Es ist wichtig, dass Ihre Website schnell geladen wird. Stellen Sie also sicher, dass Sie über einen zuverlässigen Hosting-Dienst verfügen, und denken Sie daran, dass es mehrere Dinge gibt, die die Ladegeschwindigkeit der Website beeinflussen - darunter die Größe der Seiten (versuchen Sie, sie nicht zu groß zu machen), ob Bilder in HTMLs angezeigt werden oder nicht und wenn Skripte wie JavaScript auf jeder Seite ausgeführt werden (das Deaktivieren einiger kann die Ladezeiten beschleunigen). Sie brauchen auch einen Webentwickler, der Ihnen helfen kann, die Dinge zu beschleunigen! Sie könnten fragen, welche Art von Inhalten von Ihrer Website erwartet werden und auf welchem ​​Gerät sie angezeigt werden.


4. Auch das Site-Design ist wichtig – es sollte professionell und nicht amateurhaft aussehen


Es ist wichtig, dass Ihre Website professionell aussieht, sie sollte nicht amateurhaft aussehen.


Das erste, was jemand beim Betrachten einer Website tut, ist ein Blick auf das Design und das Layout; Wenn sie von dem, was sie sehen, unbeeindruckt sind, werden Sie sie als Kunden verlieren, bevor Sie überhaupt die Chance haben, sie vom Gegenteil zu überzeugen! Stellen Sie sicher, dass Sie einen erfahrenen Webdesigner haben, der Bilder und Farbschemata für jede Art von Inhalt am besten verwendet - dies kann alles von Fotografie, Infografiken oder Symbolen sein. Sie sollten auch verstehen, welche Schriftarten geeignet sind, damit Benutzer alles leicht lesen können (vergessen Sie nicht die Barrierefreiheitsprobleme).


Sie benötigen informative Artikel, die für Ihr Unternehmen relevant sind. Wählen Sie daher Themen aus, die für potenzielle Kunden von Interesse sind. Es ist auch wichtig, Bilder, Infografiken oder Symbole hinzuzufügen, die den Text ergänzen - diese könnene visuelle Hinweise für die Leser und unterbrechen Sie Inhaltsabschnitte. Ihr Webdesigner sollte wissen, welche Schriftstile geeignet sind, damit Benutzer sie leicht lesen können (denken Sie an Barrierefreiheitsprobleme).


5. Ein Blog auf der Website kann bei der SEO (Suchmaschinenoptimierung) helfen, indem regelmäßig neue Inhalte bereitgestellt werden


Ein Blog auf Ihrer Website kann auch bei der SEO (Suchmaschinenoptimierung) helfen, indem regelmäßig neue Inhalte bereitgestellt werden.


Wenn Sie den Verkehr auf Ihrer Website erhöhen möchten, ist Bloggen eine großartige Möglichkeit, dies zu tun - die Leute besuchen sie immer wieder, wenn sie nützliche Artikel erhalten, die für ihre Interessen relevant sind, was sie hoffentlich dazu bringt, dort etwas zu kaufen! Je mehr neue Seiten Sie auf Ihrer Website haben, desto höher wird sie in den Suchergebnissen von Google platziert. Das bedeutet, dass jeder, der nach Informationen zu Ihrem Angebot sucht, möglicherweise Ihre Informationen über andere ohne Blogs oder aktualisierte Inhalte besucht.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen