• MRKTNG

Social-Media-Tools, Google Analytics, Google Adwords und E-Mail-Marketing-Tool

Die Welt des Marketings hat sich in den letzten zehn Jahren stark verändert und ändert sich täglich weiter. Heutzutage stehen Marketern mehr Tools zur Verfügung als je zuvor. In diesem Artikel besprechen wir einige der beliebtesten Social-Media-Tools, Google Analytics, Google Adwords und E-Mail-Marketing-Tools, die Ihnen beim Einstieg in Ihre digitalen Marketing-Bemühungen helfen können.


1. Social-Media-Tools


Social Media bietet Unternehmen eine neue Möglichkeit, ihre Zielgruppe zu erreichen. Sie können verschiedene Social-Media-Plattformen wie Facebook, Twitter oder Pinterest nutzen, um Ihre Produkte und Dienstleistungen zu vermarkten.


- Puffer - Social Oomph sind einige der beliebtesten Tools, die von Vermarktern verwendet werden, um Beiträge in verschiedenen sozialen Netzwerken automatisch zu planen.


- Hootsuite ist ein weiteres großartiges Tool, mit dem Sie mehrere Konten gleichzeitig in jedem großen sozialen Netzwerk wie Facebook, Instagram, SnapChat usw. verwalten können.


- Mit Tweetdeck können Sie relevante Hashtags sowie Erwähnungen von Personen aus allen wichtigen sozialen Kanälen in einer Oberfläche überwachen, was die Verwaltung Ihrer Online-Präsenz einfacher macht.


- Later ist eine E-Mail-Planungsanwendung, die bei der Automatisierung von Werbeaktivitäten wie Newslettern und Blog-Updates hilft.


- Agorapulse ist ein Social-Media-Management-Tool, das eine umfassende Lösung für die Verwaltung von Facebook-Seiten, Twitter-Profilen, YouTube-Kanälen usw. bietet.


- Postcron hilft bei der automatischen Planung Ihrer LinkedIn-Beiträge, was sehr vorteilhaft sein kann, wenn Sie mehrere Konten gleichzeitig verwalten müssen. - Buffer unterstützt neben allen oben genannten wichtigen sozialen Netzwerken auch das Linkedin-Publishing.


Es gibt viele andere Tools auf dem Markt, wenn es um Social Media Marketing geht, aber diese geben Ihnen einen guten Ausgangspunkt, bevor Sie entscheiden, ob Sie in Zukunft fortschrittlichere Lösungen benötigen oder nicht.


2. Google Analytics


Google Analytics ermöglicht es Vermarktern, ihren Website-Traffic auf effektive Weise zu verfolgen, indem sie detaillierte Berichte über das Verhalten der Benutzer beim Besuch verschiedener Webseiten bereitstellen und herausfinden, welche Marketingkanäle und -kampagnen die besten Ergebnisse liefern.


- Google Analytics ist als kostenloser Dienst für jeden Geschäftsinhaber verfügbar, aber es ist auch ein ziemlich komplexes Tool, das einige Einarbeitung erfordert, bevor Sie die meisten Vorteile nutzen können.


Um die Vorteile dieses leistungsstarken Tools voll ausschöpfen zu können, benötigen Sie jemanden, der weiß, wie man Ziele richtig einrichtet und sie mit benutzerdefinierten Berichten im Laufe der Zeit verfolgt. Sie werden dann in der Lage sein zu verstehen, was auf Ihrer Website gut funktioniert und was nicht, damit Sie keine Ressourcen für gescheiterte Initiativen verschwenden müssen, um Ihre digitalen Marketingbemühungen voranzutreiben. Die meisten Vermarkter zielen darauf ab, Verkäufe, Leads oder andere KPIs zu steigern, die direkt mit ihren Umsatzgenerierungskennzahlen in Verbindung stehen, wenn sie zum ersten Mal mit Google Analytics-Daten arbeiten.


Es ist auch wichtig zu wissen, dass Google Analytics nicht alle Besucher Ihrer Website erfasst. Zu diesem Zweck benötigen Sie eine E-Commerce-Softwarelösung, die in Google Analytics integriert werden kann, um Berichte über Dinge wie Transaktionen, generierte Einnahmen usw. zu erhalten.


- Shopify ist nur ein Beispiel von vielen anderen verschiedenen Lösungen, die Sie verwenden können, wenn Sie einen Online-Shop betreiben. Andere beliebte Optionen sind Magento oder BigCommerce, abhängig von der Größe Ihres Unternehmens und den verfügbaren Ressourcen. Auch hier ist es ratsam, einen Fachmann zu konsultieren, bevor Sie Integrationen zwischen diesen Diensten einrichten, da diese eine genaue Konfiguration gemäß voreingestellten Regeln erfordern, um keine falschen Daten an Ihre Analyseplattform zu senden.


3. Google-Adwords


Google Adwords ist derzeit der beliebteste Pay-per-Click-Werbedienst der Welt und bietet Unternehmen eine großartige Möglichkeit, gezielten Traffic direkt auf ihre Website zu leiten.


- Mit Google Adwords können Sie Anzeigen für Ihr Unternehmen erstellen, die auf Suchergebnisseiten zusammen mit regulären organischen Einträgen von Google angezeigt werden, abhängig von verschiedenen Faktoren wie Standort und Tageszeit usw.


Der Hauptvorteil, den Vermarkter durch die Nutzung dieser Plattform haben, besteht darin, dass sie aus allen verfügbaren Optionen auswählen können, wo genau ihre Anzeige erscheinen soll, einschließlich der Positionen der oberen oder rechten Seitenleiste, Textlinks am Seitenende usw. Dies erleichtert die Ausrichtung auf bestimmte Gruppen der Benutzer, die möglicherweise daran interessiert sind, das zu kaufen, was Sie online verkaufen.


Eine weitere großartige Sache bei der Durchführung von Kampagnen über Google Adwords ist, dass Sie Ihr Tagesbudget definieren können, das Ihrem Konto am Ende jedes Tages automatisch belastet wird. Wenn Sie also nur einen bestimmten Betrag pro Monat oder Woche für PPC-Werbung ausgeben möchten, können Sie dies tun, ohne sich Sorgen machen zu müssen, vorgegebene Limits zu überschreiten.


- Der Nachteil einer Anzeigenkampagne mit AdWords hängt direkt mit den Kosten zusammen, da die meisten Keywords teuer sind und nicht unbedingt gute Ergebnisse für Unternehmen liefern, die ein stetiges Wachstum anstrebenh Raten an Umsatz und Kunden, die über ihre Website akquiriert wurden.


4. E-Mail-Marketing-Tools


E-Mail-Marketing ist auch heute noch einer der effektivsten Werbekanäle auf dem Markt.


- Mit E-Mail-Marketing-Tools können Sie Nachrichten mit Ihren Angeboten und neuesten Nachrichten direkt an Abonnenten senden, die sich für den Erhalt solcher Inhalte von Ihnen entschieden haben. Sie können E-Mails entweder selbst erstellen oder vorgefertigte Vorlagen verwenden, die von verschiedenen E-Mail-Marketingdiensten bereitgestellt werden, je nachdem, welche Funktionen sie in dieser Entwicklungsphase bieten.


Zu den leistungsstärkeren Lösungen gehören auch Analysen, die es Vermarktern ermöglichen, ihre Ergebnisse im Laufe der Zeit zu verfolgen und zu verstehen, wie jede Kampagne zur Erreichung der Geschäftsziele in allen Bereichen der Online-Aktivität beiträgt, einschließlich sozialer Medien, PPC-Werbung usw.


Ein weiterer wichtiger Aspekt bei der Verwendung eines fortschrittlichen E-Mail-Dienstleisters ist, dass er über ein integriertes CRM-System (Customer Relationship Management) verfügt, mit dem Kontakte verwaltet und je nach Interessen, geografischem Standort usw. in verschiedene Kategorien unterteilt werden können.


- Um zu vermeiden, dass Sie gegen Gesetze im Zusammenhang mit dem Versand von E-Mail-Kampagnen von Ihrem Unternehmen aus verstoßen, ist es wichtig, insbesondere bei der Anmeldung für einen neuen Dienst alle rechtlichen Anforderungen zu überprüfen. Es ist auch ratsam, einen Fachmann zu konsultieren, bevor Sie in erweiterte Funktionen investieren, da diese eine genaue Konfiguration gemäß voreingestellten Regeln erfordern, um keine falschen Daten an Ihre Analyseplattform zu senden.


Erwähnenswert ist auch die Tatsache, dass Sie beim Erstellen von E-Mails immer Best Practices befolgen sollten, da diese von Marketingprofis weltweit immer wieder bewiesen wurden, dass sie für die Erzielung eines maximalen ROI (Return on Investment) verantwortlich sind. Das bedeutet, überzeugende Angebote und Handlungsaufforderungen einzubinden, die von Ihrer Zielgruppe leicht verstanden und umgesetzt werden können.


- Ein weiterer wichtiger Faktor im Zusammenhang mit E-Mail-Marketing ist die Tatsache, dass Sie für jede Kampagne, die über verschiedene Vertriebskanäle wie soziale Medien, PPC-Werbung usw. versandt wird, einen klaren Call-to-Action benötigen.


5. Keyword-Recherche-Tool - Ubersuggest


Bei der Keyword-Recherche ist es wichtig, ein Tool zu verwenden, das genaue Daten liefern kann, da dies es Marketingfachleuten ermöglicht, ihre Bemühungen darauf zu konzentrieren, bestimmte Benutzergruppen anzusprechen, die tatsächlich nach dem verkauften Produkt oder der angebotenen Dienstleistung suchen.


- Ubersuggest gilt derzeit als eines der besten verfügbaren Online-Tools, da es sehr genaue Ergebnisse in Bezug auf verschiedene Phrasen liefert, die von Nutzern eingegeben werden, die täglich bei Google nach Informationen zu verschiedenen Produkten, Dienstleistungen und anderen Ressourcen suchen.


Eine weitere großartige Sache bei der Verwendung dieser speziellen Plattform für die Durchführung von Keyword-Recherchen ist, dass Sie Zugriff auf über 750 Millionen tägliche Suchanfragen haben, was es Vermarktern ermöglicht, sich auf Gelegenheiten zu konzentrieren, die sie bisher möglicherweise nicht kennen, da es an geeigneten Tools für die Überwachung von Trends mangelt innerhalb von Branchenkategorien etc...


- Das einzige, was auf den ersten Blick abschreckend erscheinen mag, ist die Tatsache, dass Ubersuggest keine Daten zum monatlichen Suchvolumen bereitstellt, sondern ungefähre Werte basierend auf täglichen Suchanfragen. Diese sind jedoch immer noch sehr nahe an dem, was Sie in einem bestimmten Monat erwarten können, daher sollten sie für anfängliche Targeting-Zwecke verwendet werden, bis die Statistiken im Laufe der Zeit durch Google Analytics usw. genauer werden.


- Bei der Verwendung dieses Tools müssen Vermarkter neben Keywords auch andere Faktoren berücksichtigen, denn obwohl einige in Dropdown-Menüs angezeigte Phrasen im Vergleich zu anderen möglicherweise keine hohen Zahlen aufweisen, besteht immer die Möglichkeit, dass sie viel höhere Conversion-Raten oder Umsatzerlöse erzielen, je nachdem wie gut sie mit Zielseiten und Angeboten übereinstimmen, die potenziellen Kunden präsentiert werden, bevor sie in echte zahlende Kunden umgewandelt werden. Aus diesem Grund ist es wichtig, Marktforschung durchzuführen, um eine Vorstellung davon zu bekommen, welche Phrasen derzeit am besten für das Geschäftswachstum geeignet sind.


6. SEO-Checker - SEO Moz


Der Algorithmus von Google wird jeden Tag fortschrittlicher, daher ist es für Marketer sehr wichtig, Zugang zu Tools zu haben, die ihnen genaue Daten darüber liefern, wie gut ihre Webseiten optimiert sind.


- Die gute Nachricht ist, dass es eine Reihe von SEO-Checker-Plattformen online gibt, die es Geschäftsinhabern und Marketingmanagern gleichermaßen ermöglichen, die Stärke der Zielseitenoptimierung zu überwachen, um basierend auf den von diesen leistungsstarken Tools generierten Metriken Maßnahmen zu ergreifen.


- Eine besondere erwähnenswerte Plattform an dieser Stelle kommt von MOZ (Moz Company) und trägt den Namen "SEO Moz". Mit dieser Software können Benutzer bis zu 50 verschiedene Variablen im Zusammenhang mit Website-Rankings testen, um genaue Bereiche zu ermitteln, in denen sie möglicherweise Hilfe benötigen, um die Konversionsraten usw. zu steigern.


Sobald alles eingerichtet ist, können Vermarkter benutzerdefinierte Benachrichtigungen erstellen, die Benachrichtigungen basierend auf senden Änderungen innerhalb der wichtigsten SEO-Metriken wie Domain Authority, Page Authority und mehr. Auf diese Weise können sie wichtige Informationen in Bezug auf den Fortschritt ihres Projekts im Laufe der Zeit verfolgen, sodass sie diese Daten nicht ständig manuell überwachen oder mit anderen Tools vergleichen müssen, die möglicherweise leicht unterschiedliche Ergebnisse liefern usw.


- Erwähnenswert bei der Nutzung dieser speziellen Plattform für die Keyword-Recherche ist die Tatsache, dass Sie ein kostenpflichtiges Abonnement benötigen, um alle Funktionen nutzen zu können.


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen